Servus!


5 Luftgekühlte und 3 Typen unter 1 Dach!

Servus! Wir sind drei Jungs aus Landshut in Niederbayern, die die Leidenschaft an VW Käfer und luftgekühlten Volkswagen teilen!
Eine kleine Schrauberhalle haben wir zum Zentrum unserer Weltanschauung gemacht und uns mehr oder weniger wohnlich eingerichtet. Darum wollen wir euch ein bisschen auf dem Laufenden halten was wir so alles auf die Räder stellen, auf welche Treffen es uns verschlägt und alles andere rund um unser luftgekühltes Hobby!

Enjoy it!
Andi, Hias und Uwe

Samstag, 4. Januar 2020

Projekt "Hermann" - Beginnen wir am Heck!

Der erste Schnitt ist vollbracht!

"Hermann" hatte wohl hier einen kleinen Untermieter!


Deckblech vom Motorträger rechts und der Batterieboden wurden entfernt...

...und leider ist die Ecke an einer kleine Stelle durch,....

...was man im Vorfeld schon von der Außenseite erahnen konnte.

Das Ergebnis nach ca. 4 Stunden Arbeit.
 

So, ich hoffe, Ihr habt alle den Jahreswechsel ganz gut überstanden!
Zwischenzeitlich war ich auch wieder etwas fleißig. Nach den Weihnachtsfeiertagen ging´s dann so richtig los und hab die Flex zum ersten mal kreischen lassen! Hab mich hierzu stückchenweise durchgearbeitet, bis das Heckblech draußen war.  Hierfür mußte ich den Blechsteg, in dem die Fahrgestellnummer eingeschlagen ist behutsam heraus filetieren. Mit der Prozedur war ich eh wieder einen ganzen Nachmittag beschäftigt, heißt um es genauer zu sagen die Schweißpunkte Stück für Stück aufbohren, zumindest dort wo man einigermaßen hinkam, bzw. dann eben auch schleifen. Das hält ganz schön auf!

Weiter ging es dann erst wieder nach Neujahr. Im nächsten Schritt ging es dem Batterieboden und dem Trägerblech des rechten Motorträgers an den Kragen. Wie Ihr es den Bildern entnehmen könnt, hat der Rost auch hier ganz schön seine Spuren hinterlassen. Weitestgehend ist der ganze Rotz draußen, nur ein paar rostige Blechfetzen müssen noch entfernt werden. Weiter geht´s dann wohl mit dem Bereich an dem Träger D-Säule bzw. der Außenhaut der rechten unteren Ecke, wo ja ein riesiges Rostloch klafft. Dann kommen auch die ganzen Feinheiten dran, bevor ich überhaupt mal ans Schweißen denken kann.

Bis denne!

Hias

Keine Kommentare:

Kommentar posten