Servus!


5 Luftgekühlte und 3 Typen unter 1 Dach!

Servus! Wir sind drei Jungs aus Landshut in Niederbayern, die die Leidenschaft an VW Käfer und luftgekühlten Volkswagen teilen!
Eine kleine Schrauberhalle haben wir zum Zentrum unserer Weltanschauung gemacht und uns mehr oder weniger wohnlich eingerichtet. Darum wollen wir euch ein bisschen auf dem Laufenden halten was wir so alles auf die Räder stellen, auf welche Treffen es uns verschlägt und alles andere rund um unser luftgekühltes Hobby!

Enjoy it!
Andi, Hias und Uwe

Montag, 3. September 2012

Großglocknertour - Teil 1

 Samstag Morgen: Start um 07.30Uhr in Landshut

 Sechs Luftgekühlte und acht Leute haben sich für die Wochenendausfahrt des Käferclub Landshut gemeldet



 Sightseeing: erster größerer Zwischenstop in Österreich an der Lamprechtshöhle





 Mittagspause


Der erste Anstieg durch´s Fuschertal in Richtung Hochalpenstraße - ab hier war der vierte Gang arbeitslos

kurze Wartezeit an der Mautstation...

...und los geht´s!

 knapp über der Wolkendecke auf ca. 1.800m der erste Schnee




 Stop am "Haus Alpine Naturschau"

 Auffahrt zum "Fuscher Törl" auf 2.428m






 Tagesziel erreicht: die "Kaiser-Franz-Josefs-Höhe" auf 2.369m


 Hatten zwar keinen postkartenmäßigen Panoramablick, 
aber selbst bei schlechterem Wetter eine beeindruckende Aussicht

Murmeltier - SO nicht zum Mitnehmen, gab´s aber in der Tube als Salbe zu kaufen...;-)

Sonderausstellung im Besucherzentrum: "Erfolgsgeschichte des Automobils"








 1A-Rheumaklappenbrezel!


 Blick auf den Pasterzengletscher

 Mit Elefanten über die Alpen, kommt mir irgendwie bekannt vor...

 Abfahrt Richtung Heiligenblut durch die Wolkendecke


So, das war der Samstag in Bildern. Danach ging´s dann mit einbrechender Dunkelheit schnurstracks zu unserer Übernachtungmöglichkeit - mit Unterbrechung, bei der Abfahrt vom Glockner hatte eine Zündkerze in Matthias´ Typ 4 den Dienst quittiert. Das blieb aber auch die einzige Panne während der zwei Tage.
Bleibt noch zu erwähnen daß die letzten 15km auf dem Weg zur Pension (kurz vor der italienischen Grenze) das mit Abstand härteste Stück Straße auf der gesamten Ausfahrt war, dagegen war die Hochalpenstraße ein Klacks!

Der Sonntag begann mit strömendem Regen, wie schon die ganze Nacht über... hatten wir am Tag davor eigentlich noch Glück mit dem Wetter gehabt (Mike konnte sein 03er Cabrio permanent offen fahren!) schien es eine nasse Heimreise zu werden. Bei der Rückfahrt über den Felbertauern riss es aber schlagartig auf und wir bekamen doch noch ein paar Strahlen Höhensonne ab.

Kurze Rast, Kaffee und Kippe an der Felbertauernstraße




Das Kaisergebirge ständig im Blick



 Auf der Rückreise Zwischenstop im EFA-Auomuseum und danach gemütliches Abendessen im "Wirth von Amerang"

 Noch ein letztes Gruppenphoto und dann ab nach Hause


Ich denke es war eine anstrengende aber gelungene Ausfahrt, insgesamt haben wir in den zwei Tagen 788 Kilometer zurückgelegt!
Nicht zu vergessen: ein dickes Danke an Uwe der sich um die Organisation gekümmert hat!
Demnächst gibt´s dann noch ´nen Nachschlag an Bildern vom Hias!

1 Kommentar:

  1. Hey,
    super Bilder und Klasse Tour!
    Nextes Mal bin i dabei:)
    Cheers

    AntwortenLöschen