Servus!


5 Luftgekühlte und 3 Typen unter 1 Dach!

Servus! Wir sind drei Jungs aus Landshut in Niederbayern, die die Leidenschaft an VW Käfer und luftgekühlten Volkswagen teilen!
Eine kleine Schrauberhalle haben wir zum Zentrum unserer Weltanschauung gemacht und uns mehr oder weniger wohnlich eingerichtet. Darum wollen wir euch ein bisschen auf dem Laufenden halten was wir so alles auf die Räder stellen, auf welche Treffen es uns verschlägt und alles andere rund um unser luftgekühltes Hobby!

Enjoy it!
Andi, Hias und Uwe

Sonntag, 28. Juni 2020

Projekt "Hermann" - Schwellerarbeiten Teil 1

So, endlich mal wieder was Neues von meinem T2 "Hermann"! Der letzte Post ist ja schon wieder ein ganzes Weilchen her. Was aber ja zum einen daran lag, daß es mir die Ausgangsbeschränkungen nicht möglich machten,  am Bus weiter zu arbeiten. Zum anderen hatte ich seit den Lockerungen auch an anderen Fahrzeugen ein wenig was zu tun.
Unter anderem verlangte Oliver´s 1960er Käfer namens "Theo" nach einem umfassenden Service mit Ausrücklager-Tausch. Was das bedeutet braucht ja keiner weiteren Erklärung. ;-) Da mußten wir auch schauen, wie wir dies am besten zeitlich planen. Schließlich sollte es ja auch mit Familie und Arbeit vereinbar sein. Und zu allem Überfluß mußte ich an meinem Alltagskreuzer den elektrischen Fensterheber an der Fahrertüre tauschen. Dies nur so nebenbei...

Jetzt aber genug gefaselt, hier mal der Stand der Dinge, was sich in den letzten Wochen so alles am Bus getan hatte. Als nächstes hatte ich mir den linken Schweller zur Brust genommen. Zugegeben hatte ich da irgendwie Anfangs ein klein wenig mulmiges Gefühl bei der Sache. Schließlich hatte ich sowas bis dato noch nie gemacht. Half aber alles nix, Augen zu und durch! Auch wenn es mich ein wenig Hemmungen gekostet hatte, den ersten Schnitt mit der Flex anzusetzen! Da es aber doch recht viele Bilder geworden sind und sich die Arbeiten recht hingezogen hatten, werde ich das ganze auf zwei Teile posten. Aber seht selbst, was dabei alles zutage kam...

Stück für Stück wurde der Innenschweller heraus getrennt...

...teilweise war die Verstärkung schon weggerostet!

"Häppchenweise" wurden Schweller, Verstärkung und Teile vom Bodenblech heraus filetiert.

Hier wurde in der Vergangenheit irgendwann einmal ein Reparatur-Schweller eingesetzt, wobei diese Arbeit....

...wesentlich besser ausgeführt wurde als an dieser Stelle. Da wurde nur über den Rost drüber gebraten...

....und mit ordentlich Spachtelmasse modelliert! :-(

Hier ist noch ordentlich "Hirnschmalz" gefragt!

An dieser Stelle gut zu erkennen, die Schweißnaht der alten Instandsetzung.




Erstes Probesitzen des Innenschwellers...



So weit so gut zu Teil 1! Was mich bei der ganzen Arbeit ein wenig verärgert hatte, ist die Tatsache wie stümperhaft am hinteren Bereich des Schwellers gepfuscht wurde. Es ist halt nur nicht mehr nachvollziehbar, wann welche Instandsetzung ausgeführt wurde. Aber das spielt jetzt sowieso keine Rolle mehr! Auch wenn es ein Ar... voll Arbeit ist, bin ich dennoch froh darüber, diesen Schritt zu gehen!
Fortsetzung folgt...!!!

Bis bald!
Hias

Kommentare:

  1. Servus Hias,

    sieht nach ner Menge Arbeit aus, drück dir weiter die Daumen

    Beste Grüße
    Andi

    AntwortenLöschen